Höhlenkundliche ARGE Rosenstein - Heubach e.V.
 

Schneiderhöhle 

Seit 2012 finden in der Schneiderhöhle bei Königsbronn-Zang Grabungen statt. Die Höhle befindet sich in einer großen Doline. Ein kleiner Bach verschwindet neben dem Höhleneingang. Bei der Schneeschmelze fließen große Mengen Wasser durch den Höhleneingang ab.  Dies war von Anfang an ein Vereinsübergreifendes Projekt, von den Vereinen Höhle und Karst Grabenstetten und der Höhlenforschergruppe Ostalb-Kirchheim. Höhlenforscher aus den Vereinen Arge Rosenstein Heubach,Höhlen-und Heimatverein Laichingen und Höhlen-und Heimatverein Giengen-Hürben waren regelmässig stark beteiligt. 

Ein ausführlicher Bericht über die Höhle findet sich im Jahresheft der Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten e.V. (Autor Wolfgang Luppold).


Grabung in der Schneiderhöhle am 27.08.2016

Am 27.08.2016 war es nach längerer Pause mal wieder so weit. Acht Höhlenforscher verschiedener Vereine trafen sich. Wir wollten etliche Eimer, die seit Frühjahr gefüllt in der Höhle standen herausschaffen. Zu unserer Überraschung fanden wir im oberen Bereich wesentlich weniger volle Eimer, als wir im Frühjahr hier abgestellt hatten. Ein Eimer war plattgedrückt zwischen Steinen, einer hing umgekehrt und völlig sauber an der Decke, mehrere waren verschwunden. Unten an der Grabungsstelle fanden wir die verschwundenen Eimer. Auch unsere dort abgestellten Eimer waren da. Einige hingen an der Decke, viele waren in heruntergeschwemmter Erde völlig eingebacken. Manche mußten erst ausgegraben werden. Hier muß ein gewaltiges Hochwasser gewesen sein.
Per Eimerkette schafften wir einiges Material erst in die Mitte und dann nach draußen. Dies ist immer recht mühsam, denn weitertragen geht in der Schneiderhöhle kaum. Weiterreichen, am Seil hochziehen, hochgeben, weiterschieben ist angesagt. Als wir ermüdet waren, ließen wir den Tag in einem Biergarten ausklingen.

Die Grabung in der Schneiderhöhle wurde bis auf weiteres aufgegeben.

Bilder: Gabriele Bitzer, Joachim Schneider, Helmut Pinkow, Axel Rentsch, Katharina Bitzer